Savage Worlds Fan! – Die Dritte

Ja es gibt wieder ein leicht aufkommendes Interesse an Savage Worlds. Schuld sind die Daring Tales of Adventures, eine Sammlung von Pulp Abenteuern in den 30er Jahren.

Als euch ein Freund mitteilt, dass er wichtige Informationen hat, die er mit euch besprechen muss, ist euch klar, dass es nur der Anfang von etwas Größerem sein kann. Nazi-Schergen, tödliche, fleischfressende Insekten vom Amazonas, eine entführte Reporterin und ein waghalsiger Überfall auf Washington D.C. sind allesamt Tagesgeschäft für Helden, die Das Ende aller Kriege anstreben.

Ein vermisster Wissenschaftler, ein Schurke mit der Absicht, König zu werden, uralte Rätsel, ein tödliches Labyrinth, eine mythische Kreatur, die nicht das ist, was die Legenden behaupten, und ein Buch, dessen Inhalt das Ende der Menschheit bedeuten könnte – all das führt zu nichts als Chaos auf Kreta.

Wenn du eine Leiche in deinem Haus findest, besonders wenn es die eines renommierten Forschungsreisenden ist, dürfte klar sein, dass es kein normaler Tag wird. Das Netz des Spinnenkults führt die Helden von den Korridoren und Galerien des Boston Museums, über die Sümpfe Louisianas, direkt in die dunkelsten Dschungel Mexikos. Dort werden die Helden inmitten der Ruinen eines Jahrhunderte alten Tempels ihrem bisher mächtigsten Widersacher gegenübertreten.

Von den Straßen Washingtons in die brütend heißen Sandwüsten Ägyptens und schließlich in eine überwältigende Eisfestung im frostigen Norden. Der Schatz der Templer veranlasst die Charaktere zu einer rasanten Reise auf der Suche nach einem Schatz, für den Menschen bereit waren zu töten, um ihn zu besitzen oder zu beschützen.

Im Jahr 1935 haben die Helden einen Teil eines uralten chinesischen Artefakts in den Bergen Tibets entdeckt – ein Artefakt, an dem ein chinesischer Mystiker namens Lo-Peng interessiert ist. Ein Jahr später wird das Relikt aus dem Boston Museum gestohlen. Ein seltsames chinesisches Piktogramm, das am Tatort zurückgelassen wurde, führt die Helden auf eine Achterbahnfahrt von Boston über Afghanistan nach Venedig und schlussendlich nach China und dem Grab des ersten Kaisers. Kampfkünstler, uralte chinesische Krieger mit übernatürlichen Kräften, tödliche Fallen und ein erbitterter Afghanenstamm stehen zwischen den Helden und dem Sieg. Können die Helden den Krallen Lo-Pengs entkommen?

Klar könnte man auch mit BRP Regeln spielen und überhaupt was ist mit Cthulhu und Unknown Armies. Ersteres spiele ich im Schnitt 3x monatlich, leiten möchte ich da derzeit auch nicht. Bin ganz zufrieden so wie es ist. Unknown Armies, alle 4-6 Wochen. Gestern haben wir grad wieder gespielt. Ich muss aber feststellen das das Spiel sehr fordert und ich mich zu ausgebrannt fühle, da gross als SL zu agieren. Ich denke ich bin gut bedient meine UA Ambitionen vorerst ein wenig zurückzustellen. Was mir aber auch nicht schwerfällt, da es an Interessenten mangelt. Auf jeden Fall wird es keine Kampagne mit Avataren. Ich möchte das ganze einfach ein wenig ruhiger angehen lassen.

Derzeit brauche ich etwas was einfach ist, Railroading für den SL, etwas woran ich mich entlang hangeln kann und bei Bedarf nur vereinzelte Verästelungen improvisiere. Okay zur Not könnte man das ganze auch mit Hollow Earth Expedition machen, aber ich bin kein so großer Hohlwelt Fan das ich das überzeugend darstellen könnte und zum anderen, was mach ich mit meinen ganzen Bennies und Pokerkarten?

Na ja zuerst muss der Band überhaupt erscheinen, ist ja bei Prometheus Games immer so eine Sache mit den Ankündigungen.

Und weil wir schon dabei sind, wenn jemand eine Barbarians of Lemuria Runde für mich hat, ich wäre furchtbar gern als Spieler dabei und Realms of Crawling Chaos für Labyrinth Lord hätte auch was.

Advertisements

Ausgelesen XII

Über die Feiertage hab ich mir was leichtes gegönnt. Den Roman Elfenslayer von Nathan Long. Es ist bereits der zehnte Band der Abenteuer um Gotrek und Felix. Wie immer leichte und anspruchslose Kost, wobei die Abenteuer auch nicht spannender werden.

Gotrek und Felix sind auf dem Weg nach Marienburg, um den letzten Wunsch von Felix‘ Vater zu erfüllen: einem skrupellosen Erpresser das Handwerk zu legen. Doch sie kommen nicht weit. Der Magier Max Schreiber überzeugt die beiden,dass ihre Kampfkraft an der Nordküste dringender gebraucht wird. Dort haben sich die Dunkelelfen einer uralten Waffe bemächtigt und drohen das Imperium mit Erdbeben und Sturmfluten zu überziehen und den Menschen den Garaus zu machen. Höchste Zeit für Gotrek und Felix, die verhassten Spitzohren von ihrem tödlichen Vorhaben abzubringen …

Aber hey, die Bücher werden auch nicht wegen ihres literarischen Anspruchs gekauft. Für die schnelle Lektüre zwischendrin sind sei auf jeden Fall immer noch geeignet.