Meine Hörspiel Favoriten

Angeregt durch den Kommentar von Tennyo in Vor Sonnenaufgang hab ich mir gedacht ich könnte euch mal meine Hörspiel bzw. Hörbuch Favoriten näher bringen.

Ganz vor rangiert hier Prof. Dr. Dr. van Dusen, die Denkmaschine von Michael Koser. Gibt es jetzt auch bei Amazon zu kaufen. Jedenfalls die ersten vier vom 79 Folgen.

Danach kommen gleich sämtliche LPL Hörbücher von Lovecrafts Geschichten. Eigentlich alle Geschichten die von Lovecraft vertont wurden. Egal ob als Hörbuch oder Hörspiel.

Ivar Leon Mengers Darkside Park fand ich ein nettes Konzept. Alle 18 Geschichten wurden von unterschiedlichen Autoren geschrieben und eingesprochen. Doch gefällt mir. Auch das Ende ist überraschend.

Jonas der letze Detektiv und vor allem Cocktail für Zwei, beide ebenfalls von Michael Koser höre ich auch immer wieder gern.

Henning Mankells Wallander höre ich abends gern im Bett zum einschlafen. Nicht weil er so langweilig ist, sondern weil ich dabei gut entspannen und abschalten kann. Überhaupt mag ich skandinavische Krimis. Hab zwar mehr gelesen als gehört, aber das kommt noch.

Die drei ??? sind eine nette Kindheitserinnerung für mich. Die muss ich einfach haben.

Hellboy, ich mag die beiden Filme, ich liebe die Hörspiele aber die Comics sind nicht das meinige. Der Zeichenstil sagt mir nicht zu.

Das Haus / House of Leaves von Mark. Z. Danielewski. Schon das Buch ist abgefahren und eigentlich ist es eine Art multimediales Hörspiel auf einer DVD. Es gibt dabei verschiedene Möglichkeiten besagtes Haus zu erkunden. Quasi ein Hörspiel auf 3 Ebenen.

Ein wohliger Schauer hingegen lief mir  beim hören von Terror und Drood über den Rücken, beide von Dan Simmons. Erstere bringt uns das Schicksal der Franklin Expedition und den wahren Grund ihres Scheiterns näher, in Drood begegnet Charles Dickens eben jener seltsamen Gestalt namens Drood, die sein Leben für immer verändert.

Macthulhu hat eine Nacherzählung seiner Spielrunde unter dem Titel Das blaue Glas vertont. In liebevoller Aufmachung habe ich eine der wenigen CDs die überhaupt existieren, erhalten.

Eine weitere Rarität, wenn auch nicht so selten wie das blaue Glas ist Halligspuk – Schauergeschichten von der Hallig Hooge von Uwe Vöhl und Jörg Kleudgen. Die drei Geschichten enstanden als Uwe und Jörg Halloween 2003 auf der Hallig Hooge verbracht haben. Ihre Spaziergänge auf der Hallig, gepaart mit anregenden Gesprächen, inspirierten die beiden Autoren zu den drei vorliegenden Geschichten. Gelesen werde diese von Christian von Aster. Sowohl Christian als auch Jörg kenne ich seit über 15 Jahren persönlich, da war das Hörbuch quasi ein Muss.

Oliver Rohrbeck liest Die Messerkönigin. 6 Geschichten von Neil Gaiman. Einer meiner Lieblingsautoren wird von einem meiner Lieblingssprecher gelesen.

Mit Lady Bedfort gibt es einen Miss Marple Verschnitt der mir eingangs ganz gut gefallen hat. Mittlerweile sind es fast 40 Folgen und die Begeisterung lässt nach. Zumal liebgewonnene Charaktere ausgewechselt werden.

Die schwarze Sonne ist ein Hörspiel das auf 3? Zeitebenen abläuft. Die ersten 10 (von 12 geplanten CDs) verwirren mich immer mehr. Mal sehen, ob ich das auch wirklich am Schluss verstehe.

Letztlich stellt sich nur noch die Frage ob ich Briefe aus Jerusalem von Stephen King nur wegen der Geschichte an sich mag, oder weil sie kongenial von Joachim Kerzel gelesen wird.

Wenn ich mich für 3 Hörbücher / Hörspiele entscheiden müsste dann wären das mit Sicherheit:

  • Ed Gein Superstar, ein Mitschnitt des WDR über den Serienmörder Ed Gein.
  • Das Orchester der Schatten, gelesen von Oliver Rohrbeck. Eine der besten Vertonungen von ausgewählten Geschichten Lovecrafts.
  • Das blaue Glas

Das ein oder andere Hörbuch / Hörspiel hab ich jetzt sicherlich vergessen, aber 90% meiner Favoriten sind bestimmt in dem Artikel genannt.

Und jetzt verratet mir mal eure Favoriten.

Advertisements

4 Kommentare zu “Meine Hörspiel Favoriten

  1. Knifflig. Ich bin ja deutlich mehr Leser als Hörspiel-Hörer, aber zumindest bei den drei ??? stimme ich dir zu, ebenso bei Das Haus. Auch wenn ich da das Buch ehrlich noch cooler fand als das Hörspiel, das aber natürlich einen ganz eigenen Reiz hat und definitiv Pflichtprogramm ist.
    Ich muss gestehen, dass ich analog zu den drei ??? auch durchaus immer mal wieder bei TKKG lande. Dazu muss ich sagen: Nein, ich finde die nicht gut, ganz und gar nicht. Aber der Teil meiner Ohren, mit denen ich die höre, ist direkt mit den gleichen Synapsen verbunden wie der Teil meiner Augen, mit denen ich Trash-Filme sehe.
    Und, ja, Jugenderinnerungen. Definitiv Jugenderinnerungen 🙂
    Generell kann ich alles gut hören, wo Jugenddetektive eine Rolle spielen. Gibt ja einen Grund, dass wir dazu sogar ein Rollenspiel gemacht haben ^^
    Und ich muss sagen Halligspuk klingt irre interessant. Christian von Aster ist eh ein phantastischer Leser/Sprecher, aber auch das Thema fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Obwohl, oder vielleicht sogar gerade weil, ich ja eigentlich stark mit der Eifel verwurzelt bin.
    Viele Grüße,
    Thomas

    Gefällt mir

  2. Hörer bin ich auch noch nicht so lange. Aber da ich jetzt viel mit dem ÖPNV unterwegs bin, tut es ganz gut. Ich kann mich in U/S-Bahn nicht aufs lesen konzentrieren. Augen zumachen und zuhören klappt da deutlich besser.
    Außer den drei ??? hab ich nix mit Jugenderinnerungen. TKKG gab es in Buchform. Ich denke das muss reichen.
    Halligspuk solltest Du dir besorgen, wenn Du noch dran kommst. Sonst melde dich wieder.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s