Ausgelesen XXII

Diesmal hat es nur eine Woche gedauert bis ich den 600 Seiten Roman Daemon von Daniel Suarez ausgelesen habe. War im großen und ganzen sehr zufrieden damit. Leichte Kost für zwischendurch. Und weil der Ron das empfiehlt, geht es gleich mit der Fortsetzung Darknet weiter. Oh und in der FAZ  gibt es noch ein gutes Interview mit dem Autor.

Es beobachtet. Es lernt. Und es tötet. Matthew Sobol ist einer der reichsten Männer des Silicon Valley und ein Computergenie. Doch seit langem leidet er an einer unheilbaren Krankheit. Exakt in der Sekunde seines Todes nehmen rund um den Erdball Computerprogramme ihre Arbeit auf – zunächst unbemerkt, aber sehr bald schon wird deutlich, dass ein DAEMON den gesamten ­digitalisierten Planeten infiziert hat. Ein DAEMON, der herrscht, ein DAEMON, der tötet. Und in einer Welt, in der alle vernetzt sind, kann ihm keiner entkommen.

Aufmerksam auf Daemon und Darknet bin ich übrigens durch unseren Unknown Armies Spielleiter Tim geworden, der mir die Romane schon vor längerer Zeit ans Herz gelegt hat. Aber bei mir dauert sowas bekanntlich immer länger.

Ausgelesen XXI

Diesmal hat es wieder länger gedauert, bis ich ein Buch ausgelesen habe. Ein Handbuch amerikanischer Gebete von Lucius Shepard genauer gesagt.

Als Wardlin Stuart bei einem Streit in einer Bar einen Mann erschlägt, wird er wegen Totschlags angeklagt und zu zehn Jahren Haft verurteilt. Während er diese Haftstrafe absitzt, geht eine seltsame Veränderung mit dem Mann vor. Er beginnt damit, Gebete niederzuschreiben, die an keinen bestimmten Gott gerichtet sind, und zu seinem großen Erstaunen muß er feststellen, daß diese Gebete tatsächlich in Erfüllung gehen. Es dauert nicht lange, da gilt Stuart als bedeutender Schamane und verläßt das Gefängnis als eine landesweite Berühmtheit. Doch dieser Ruhm bringt ihn in Konflikt mit einem fundamentalistischen christlichen Priester und währen die beiden ihren Kampf ausfechten, scheint es, als würde der Gott, zu dem Stuart betete, leibhaftig auf Erden wandeln.

Und weil ich mit Amel einer Meinung bin, hier auch seine Rezi zum nachlesen. Er war ein wenig früher dran als ich.