Barbarians of Lankhmar

Seit kurzem spiele ich wieder D&D 4 und im Zuge dessen ist mein Interesse an Fantasy wieder erwacht. Genauer gesagt die Sword & Sorcery. Und hier haben es mir besonders die Geschichten von Kane und natürlich von Fafhrd & dem Grauen Mausling angetan. Ich hab die verschiedensten Abenteuer von Kane mit Midgard, AD&D und Warhammer umgesetzt.

Weder AD&D II noch Runequest, die beide ein Lankhmar Setting haben, taugen mir von den Regeln her. Vor Urzeiten hab ich mal eine Conversion für RQ 3 gemacht, leider hab ich diese nicht mehr greifbar. Aber nicht so schlimm, RQ in der damaligen Form ist eh zu tödlich für S&S.

Ergo hab ich mir überlegt welche Regelwerke in Frage kämen. Labyrinth Lord,  Worlds, Malmsturm und Barbarians of Lemuria waren die Werke der Wahl. LabLord ist zu oldschoolig und ähnlich wie Runequest einfach zu tödlich für die Art der Geschichten die mir vorschwebt, Savage Worlds scheidet aus, weil ich einfach nicht auf Dauer warm werde mit dem System, Malmsturm bedeutet eine finanzielle Investition die ich mir derzeit nicht leisten kann, bleibt nur noch BoL übrig. Im Prinzip ist es auch das ideale System für S&S. Bischen weniger Conan, mehr Lankhmar und Kane Flair. Hier und da einige Anpassungen, eine eigene Welt die eine Mischung aus Nehwon und Kanes Welt darstellt, voila ich hab mein Barbarians of Lankhmar und mein derzeitiges Fantasytraumsetting.

Advertisements