Sehr langes Wochenende

Zugegeben, ich habe spieltechnisch ein sehr langes Wochenende hinter mir und dabei festgestellt das ich nicht mehr so jung wie früher bin. Und so fit.

Begonnen hat es am Donnerstag mit D&D 4, Freitag dann Die Akte Whitechapel (eine Art Scotland Yard nur besser), Samstag forderte das Zeitreiserollenspiel Continuum seinen Tribut und gestern der absolute Höhepunkt: Ziellinie (One Shot) für Unknown Armies. Gerade das letzte hat mir mit Abstand am meisten Spass bereitet.

Zwischendrin hatte ich viel zu wenig Schlaf, war teilweise gereizt und unwirsch. Ich denke 2-3 Abende in der Woche reichen vollkommen, am besten immer mit einer Pause dazwischen. Vielleicht sollte ich meine Rundensuche diesbezüglich doch wieder runterschrauben und das geniessen, was ich habe.

Eine Runde aber möchte ich noch leiten und die wird auf Don’t rest your Head beruhen. Weder Cthulhu noch Unknown Armies können mich von Spielleiterseite her so motivieren, als das ich die schlechte Performance, die ich bieten würde, langfristig überspielen kann. Für DRYH habe ich auch bereits 3 Wunschspieler + Ersatzkandidaten im Auge. Drückt mir die Daumen das es was wird.

Advertisements

2 Kommentare zu “Sehr langes Wochenende

  1. Ziellinie ist ein Abenteuer das in Statosphäre hätte veröffentlich werden sollen. Im Prinzip ein Kammerspiel mit einem netten Twist. Mehr kann ich hier nicht schreiben, um nichts zu verraten. Aber ich schick dir dieser Tage eine Mail mit mehr Infos.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s