Bimmelbammel

Und da sind sie wieder, meine Bedenken. Bin ich als Spielleiter gut genug um eine Kampagne über mehrere Monate oder gar Jahre durchzuhalten. Oder doch lieber zu verschiedenen One Shots greifen?

Für Unknown Armies habe ich gerade die Grundzüge einer Kampagne entworfen, fraglich ist ob ich das auch wirklich durchhalte. Ich kenne mich, Vorbereitung ist nicht meine Stärke. Die Idee gefällt mir an sich super und der Einstieg wäre gemacht. Hängt vielleicht auch noch ein wenig von den Mitspielern ab.

Auf der anderen Seite bin ich als SL doch ziemlich ausgebrannt und wäre lieber Spieler.

Und da drängt sich auch immer wieder Don’t rest your Head in den Vordergrund. Eigentlich ein Spiel das mir sehr behagt, kurze Abenteuer in kleiner Runde, genau mein Ding. Hier kann ich mir auch sofort vorstellen SL zu sein.

Und die ganzen anderen Indiespiele die ich ausprobieren wollte. Allen voran Fiasko.

Letztlich heisst es aber, jammern gilt nicht. Unknown Armies kenne ich ähnlich wie früher Midgard und Cthulhu fast auswendig, daher gibt es die Option kneifen nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s