One Shots

Bei der Vorbereitung meiner neuesten Unknown Armies Kampagne ertappe ich mich immer wieder das ich abschweife. Ohne Frage, es sind gute Spieler, das Setting weiss mich zu begeistern und doch. Wie Hitman bereits sagte, ich bin zu sehr an One Shots gewöhnt um eine längere Kampagne durchzuhalten.

Da hat er nicht ganz unrecht. In den letzten drei Jahren hatte ich keine regelmäßige Runde mehr, der ich als Spielleiter vorstand. Ich hab mich von System zu System und von One Shot zu One Shot gehangelt, immer aus dem Grund mich nicht zu binden und weil es noch so vieles interessantes gibt, das gespielt werden will. Savage Worlds Rippers, Opus Anima Investigation, Ruh dich nicht aus (in der Irren Stadt, aber auch die verschiedenen Hacks interessieren mich), The Void, Fiasko um nur einige zu nennen.

Planet Motherfucker wird es zeigen. Halte ich das durch, dann Bingo, werfe ich das Handtuch dann bleibe ich wirklich nur noch bei einzelnen Spielabenden mit diverses Gruppen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s