Was ich 2016 gerne spielen würde

Es gibt sie noch die Spiele, die ich auch 2016 gerne ausprobieren würde.

Entweder in privater One-Shot Runde oder auf dem Münchner Rollenspieltreffen.

  • Itras By – norwegisches Indie Rollenspiel. Mehr zur Runde hier. Will ich immer noch ausprobieren, ich hoffe das 2016 auch endlich die deutsche Fassung erscheint.
  • Thieves of Lankhmar – eigentlich ein Setting für Savage Worlds. Da ich mit SaWo nicht warm werde will ich es mit Barbarians of Lemuria probieren.
  • A Red and Pleasant Land – eigentlich ein Setting für Lamentations of the Flame Princess, mir schwebt hier eher etwas mit den Labyrinth Lord oder D&D 5 Regeln vor. Vielleicht auch eine Konvertierung in die Jetztzeit und das ausnutzen von Ruh dich nicht aus.
  • Don’t rest your Head – hier hab ich ein, zwei Ideen die sich um einen Themenpark und die U-Bahn in Mad City drehen. Die Ideen sind umgesetzt und inzwischen ist Staffel 1 zu Ende. Staffel 2 beginnt im Januar 2016. Ein Oneshot für 3 andere Interessenten ist auch seit längerem in der Mache.
  • Midsommarafton – ein Abenteuer mit DRYH Regeln. Mehr zur Runde hier. Geplant für Juni 2016, weil Mittsommer dann so schön passen würde.
  • Curse of the Yellow Sign Trilogie – 3 Abenteuer (Digging for a Dead God, Calling the King, Archimedes 7) nach Cthulhu 6th Ed. Regeln. Inzwischen ist auch die via Kickstarter realisierte und überarbeitete Neuauflage von John Wick bei mir eingetroffen. Digging for a Dead God hatte ich im Rahmen des Treffens im September 2015 bereits erfolgreich angeboten.
  • Von Colonial Gothic – schwärmt ein Freund, vielleicht habe ich die Gelegenheit es mal auszuprobieren.
  • Apocalypse World – neben Dungeonworld eines der pbtA Spiele das mir besonders gefallen hat. Als SL wird es wohl nichts werden, evtl. erneut als Spieler.
  • Mythic Russia – Das Setting reizt mich schon sehr lange.
  • Barbarians of Lemuria – da sieht alles nach einer runden im privaten Bereich aus.
  • 3:16 – Inzwischen habe ich mir Miniaturen für die Spieler angeschafft und Token für die Aliens. Die Ausgaben sollen nicht umsonst gewesen sein.
  • Lamentations of the Flame Princess – Mein Old School Trip ist zwar vorbei aber ich hoffe auf eine Runde auf dem Rollenspieltreffen, alleine wegen der Abenteuer.
  • Mit Fate – bin ich immer noch nicht warm geworden. Immerhin habe ich mir einen Satz Fate Würfel bestellt.
  • Dogs in the Vineyard – viel gutes darüber gelesen und gehört. Der Spieltest steht aber immer noch aus.
  • Stets zu Diensten, Meister – 2015 knapp nicht mehr geschafft, aber realistisch ist das 1. Quartal 2016.
  • Zu guter letzt stehen noch Roanoke und Don’t walk in Winterwood auf dem Plan. 2 Indies die mich vom Thema her reizen würden.

Die Auflistung ist sehr optimistisch und vermutlich werden sowohl A Red and Pleasant Land wie auch Thieves of Lankhmar erst einmal nicht realisiert. Der Aufwand für Vorbereitung und Konvertierung ist hier vergleichsweise hoch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s